Reinigungsmixtur griff neuen Linoleumbelag an

Zu gründlich geputzt: Boden in Kreissporthalle muss komplett erneuert werden

+
In der Kreissporthalle muss der Belag nach knapp einem Jahr wieder ausgetauscht werden. Ursache ist ein Fehler bei der Reinigungsfirma, wie Udo Weitekemper (r.) und Dirk Wilke vom Gebäudemanagement des Landkreises erläuterten.

Korbach. Der Belag in der frisch renovierten Kreissporthalle muss nach weniger als einem Jahr ausgetauscht werden. Die Halle wird deshalb im Sommer für voraussichtlich zwei Wochen wieder geschlossen. Ursache ist eine Panne bei der Reinigungsfirma.

Was aus der Entfernung nach Aprilscherz klingt, wird bei näherer Betrachtung bitterer Ernst. Am 2. April bestritten die Bundesliga-Handballerinnen der „Vipers“ aus Bad Wildungen ihr Erstligaspiel in der Korbacher Kreissporthalle. Am folgenden Montag ging eine Mitarbeiterin der Reinigungsfirma aus dem Raum Kassel ans Putzen.

Dabei ließ sie über Nacht ein Reinigungsmittel einwirken, um Klebereste auf dem Hallenboden zu entfernen. Die Einwirkzeit war offensichtlich zu lange: Die Reinigungsmixtur griff den grauen Linoleumbelag in der Sporthalle an, an vielen Stellen sind gelbe Schlieren auf dem Boden zu erkennen, die obere Schicht ist angegriffen. Voraussichtlich im Sommer soll der Belag für rund 40.000 Euro ausgetauscht werden - ein Versicherungsschaden.

Mehr in unserer Zeitungsausgabe vom Donnerstag.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.