Gemeinde Vöhl modernisiert ihre Homepage – Mobile Geräte im Blick

Praktisch und informativ soll sie sein: Gemeinsam haben Helmut Best, Timo Scheffel und Bürgermeister Matthias Stappert die neue Internetseite der Gemeinde entworfen. Foto: Demski

Vöhl. Als Vöhls Bürgermeister Matthias Stappert sich vor einem Jahr Gedanken über eine neue Internetseite machte, hatte er die Nutzer genau vor Augen. „Wer mit seinem Smartphone in der Gemeinde unterwegs ist und eine Information sucht, der hat meistens keinen guten Empfang und keine Zeit darauf zu warten, dass sich eine Internetseite langsam aufbaut“, sagt er.

Deswegen war sein Wunsch an Helmut Best klar: „Wir wollen eine praktische, moderne neue Internetseite, auf der die Nutzer schnell Antworten finden.“ Ein Jahr später stellen der Bürgermeister, der Homepage-Experte Best und Timo Scheffel den neuen Internetauftritt der Gemeinde vor. Größtes Plus des neuen Auftritts: „Es ist auch auf mobilen Endgeräten nutzbar“, sagt Stappert. Und damit ist sein größter Homepage-Wunsch erfüllt worden.

„Auf Bilder haben wir konsequent verzichtet“, erklärt der Bürgermeister, „das sieht vielleicht nicht immer so schön aus, aber dafür ist es praktisch.“ Denn alle Seiten laden schnell – auch wenn der Empfang im ländlichen Raum mal nicht so gut ist. „Der Nutzer wird allerdings mit Fotos auf der Seite empfangen“, sagt Helmut Best.

Mehr zu weiteren Details der Internetseite der Gemeinde Vöhl lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Theresa Demski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.