Zusatznamen

Korbach soll wieder Hansestadt heißen

Korbach/Wiesbaden. „Die Verleihung der Zusatzbezeichnung Hansestadt für Korbach kommt in Kürze“, kündigte am Dienstag der Korbacher Landtagsabgeordnete Daniel May (Bündnisgrüne) an.

Nach seinen Angaben erklärte die Hessische Landesregierung im Landtag, dass sie bereits entschieden habe, der Kreisstadt die Zusatzbezeichnung „Hansestadt“ zu verleihen.

Man suche nach einem Termin, an dem die Zusatzbezeichnung feierlich verliehen werde, habe Innenminister Boris Rhein mitgeteilt.

Wie May weiter berichtete, habe der Minister zudem auf Nachfrage des Abgeordneten Schaus (Linke) erklärt, dass dem Titel keine zusätzlichen Fördermittel folgten. Einer Änderung des Auto-Kennzeichens „KB“ in „HKB“ stehe er aber positiv gegenüber, soll Rhein gesagt haben.

„Die Prüfung hat zwar sehr lange gedauert, aber schlussendlich hat die Landesregierung richtig entschieden“, meinte May. „Viele Abgeordnete im Landtag waren überrascht, dass Korbach, obwohl wir nicht am Meer liegen, eine Hansestadt war und dass Hessen bald eine Hansestadt haben wird.“ Dies zeige, dass die Zusatzbezeichnung sinnvoll und ein wirksamer Beitrag für das Stadtmarketing sei.

Auf Antrag der CDU hatte die Korbacher Stadtverordnetenversammlung beschlossen, sich um die Verleihung der Zusatzbezeichnung „Hansestadt“ zu bewerben.

Medienwirbel um „HKB“-Kennzeichen

Verleihung des Zusatznamens Hansestadt für Korbach – Kreis widerspricht Äußerung des Ministers

Korbach. Unfreiwillig hat Korbach als Hessens einzige Hansestadt schon vor der offiziellen Anerkennung ihres Zusatznamens bundesweiten Medienwirbel ausgelöst.

Aktualisiert um 16.20 Uhr

Nach Ankündigung des Landes Hessen, der Stadt alsbald die Zusatzbezeichnung zu verleihen, baten am Mittwoch zahlreiche überregionale Medien und TV-Sender im Rathaus um Stellungnahmen und Aufnahmen.

Grund dafür gab eine Äußerung von Innenminister Boris Rhein, über die der Korbacher Grünen-Abgeordnete Daniel May informierte. Wohl eher scherzhaft hatte der Minister am Dienstag im Landtag auf Nachfrage der Linken erklärt, er stehe einer Änderung des Auto-Kennzeichens „KB“ in „HKB („Hansestadt Korbach“) positiv gegenüber.

Dieser Satz des Ministers sorgte am Mittwoch dafür, dass bundesweite Medien, allen voran Radio-Sender, bereits die Einführung der neuen „HKB“-Kennzeichen für Korbach vermeldeten.

Statt oder neben „KB“- also bald „HKB“-Kennzeichen in Waldeck-Frankenberg? „Das stimmt nicht und ist definitiv so nicht möglich“, stellte dazu am Mittwoch der Landkreis klar. Über das Kraftfahrzeug-Kennzeichen habe weder das Land noch die Stadt Korbach, sondern der Kreis als Zulassungsbehörde im Verwaltungsbezirk zu entscheiden.

Der Kreis erinnerte daran, dass erst im Frühjahr 2012 der Kreissausschuss die Verwendung der Altkreis-Kennzeichen („WA“ für Waldeck und „FKB“ für Frankenberg) abgelehnt hatte. „HKB“ sei daher Kennzeichen für ganz Waldeck-Frankenberg noch weniger realistisch. (aha)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.