15.000 Menschen arbeiten deutschlandweit in irischen Firmen

Irischer Botschafter im Wrexer Smurfit Kappa-Werk

Prominenter Besucher im Werk von Smurfit Kappa: (von links) Geschäftsführer Stefan Beck, Irlands Botschafter Michael Collins, Personalleiterin Kerstin Heinemann und Aoife McGarry von der irischen Botschaft an der Papiermaschine. Foto:  Renner

Wrexen. Prominenter Besuch bei Smurfit Kappa: Michael Collins, Botschafter von Irland, besuchte am Montag die Papierfabrik in Wrexen.

Mehrere Stunden nahm er sich Zeit, um sich die Produktion im Werk erklären zu lassen.

Seit etwas mehr als einem Jahr ist Michael Collins irischer Botschafter in Deutschland und noch ist er damit beschäftigt, die zahlreichen irisch-stämmigen Unternehmen in der Bundesrepublik kennenzulernen.

Smurfit Kappa ist für Collins allerdings nicht unbekannt, wie er erzählte. Gebürtig stammt der Botschafter aus der irischen Hauptstadt Dublin - und ist in direkter Nachbarschaft zu einem Smurfit-Werk ausgewachsen.

„Ich bin dankbar für die Möglichkeit, hier her zu kommen“, sagte Collins. Zum ersten Mal war in dem Werk in Diemelstadt und besonders beeindruckt, wie er sagte. Die Verbindung zu Irland sei sehr eng, betonte er. Außerdem sei er stolz auf das bedeutende Unternehmen.

Warnweste und Ohrstöpsel

Werks-Geschäftsführer Stefan Beck und Personalleiterin Kerstin Heinemann hatten ein volles Programm für den Besuch vorbereitet. Zunächst gab es eine Präsentation zur Geschichte des Unternehmens und des Werks in Wrexen, anschließend wurde Michael Collins durch das Werk geführt.

Ausgerüstet mit Sicherheitsschuhen, Warnweste und Ohrstöpseln ging es durch die Hallen. Stefan Beck erklärte dem Iren dabei, was in Wrexen produziert und wie gearbeitet wird. „Ich bin sehr stolz, dass er hier ist“, freute sich Beck über den Besuch.

Smurfit Kappa in Wrexen war nicht die einzige Station des Botschafters in der Region. Unter anderem stehen auch in Kassel noch Stippvisiten an. Zwischen 14 000 und 15 000 Menschen arbeiten insgesamt in Deutschland in irischen Firmen, wusste Michael Collins zu berichten.

Der irische Botschafter ist seit etwas mehr als einem Jahr in Deutschland. Collins war von 1995 bis 1999 irischer Botschafter in Saudi-Arabien, mit gleichzeitiger Akkreditierung in Bahrain, Katar, Kuwait, Oman und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Danach war er von 1999 bis 2001 irischer Botschafter in Tschechien, mit Akkreditierung in der Ukraine. Im Jahr 2007 löste Michael Collins Noel Fahey als irischen Botschafter in den Vereinigten Staaten ab. Nun ist Deutschland sein Einsatzort, er lebt in Berlin.

Von Julia Renner

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.