Soll künftig viele Eltern entlasten

Schüler-Ticket für 365 Euro kann hessenweit genutzt werden

Pilotprojekt: Mit dem Schülterticket Hessen können Schüler und Auszubildende innerhalb des gesamten Bundeslandes unbegrenzt oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.  Archivfoto:  dpa

Waldeck-Frankenberg. Der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) hat der Einführung eines hessenweiten Schüler-Tickets zugestimmt.

Davon profitieren auch in Waldeck-Frankenberg vor allem Eltern von Schülern: Sie müssen künftig 365 Euro für eine Schüler-Jahreskarte zahlen, die laut NVV je nach Preisstufe bislang zwischen 435 und 1970 Euro kostete.

Gleichzeitig können die Schüler das Ticket künftig hessenweit nutzen – für alle Verkehrsmittel der hessischen Verkehrsverbünde täglich und rund um die Uhr, egal ob Zug, Regiotram, S-Bahn, Tram oder Bus. Wie viel Eltern künftig sparen, zeigt der NVV anhand einiger Preisbeispiele. So kostet eine Jahreskarte für die Strecke Battenberg–Frankenberg sowie Korbach–Bad Arolsen bislang jeweils 895 Euro; zukünftig nur noch 365 Euro.

Auch für das Anruf-Sammel-Taxi (AST) im Landkreis kann das Schüler-Ticket genutzt werden. Landrat Dr. Reinhard Kubat sagte im Kreistag auf eine FWG-Anfrage, er gehe davon aus, dass Schüler das Ticket auch in ihrer Freizeit nutzen werden. Der finanzielle Mehraufwand für das AST könne von der Energie Waldeck-Frankenberg als AST-Betreiber beim Land geltend gemacht werden.

Das Ticket ist ab 1. August gültig, der Vorverkauf startet im Juni. Bezugsberechtigt sind alle Schüler und Auszubildenden, die in Hessen wohnen oder deren Schule bzw. Ausbildungsstätte in Hessen liegt. Mit dem Ticket kann man über Hessen hinaus auch in angrenzende Orte fahren.

Der Anspruch auf Kostenerstattung bleibt auch mit dem Schülerticket erhalten: Wer bislang die Kosten für seine Fahrkarte erstattet bekam, zahlt auch künftig nichts. Das gilt für Schüler mit einem Schulweg von mehr als zwei Kilometern zur Grundschule bzw. von mehr als drei Kilometern für Schüler der Sekundarstufe 1 sowie für Schüler mit gefährlichem Schulweg.

 Frage-Antwort in der Printausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.