Johannes Haupt verlässt Landkreis Waldeck-Frankenberg

Johannes Haupt

Waldeck-Frankenberg. Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Regionalmanagement GmbH Waldeck-Frankenberg Johannes Haupt wird den Landkreis wieder verlassen. Haupt gehe aus persönlichen Gründen, hieß es.

Johannes Haupt verlässt Waldeck-Frankenberg, teilt der zuständige Dezernent beim Landkreis und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, Erster Kreisbeigeordneter Jens Deutschendorf, mit. „Herr Haupt hat mich vorab in einem persönlichen Gespräch von seiner Entscheidung informiert“, so der Erste Kreisbeigeordnete. Er habe private Gründe für diesen Schritt angeführt. Deutschendorf hat inzwischen die Mitgesellschafter benachrichtigt und zu einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung eingeladen, in der die Situation disku-tiert und eine Nachfolgeregelung auf den Weg gebracht werden soll. Johannes Haupt war am 15. Juni 2013 zur Wirtschaftsförderung gekommen und hatte die Nachfolge von Siegfried Franke angetreten, der 14 Jahre die Geschäftsführung innehatte.

Der Erste Kreisbeigeordnete bedauert die Entscheidung Haupts sehr. Man werde diese jedoch akzeptieren. „Johannes Haupt hat die Erwartungen, die wir mit seiner Berufung verbunden hatten, in vollem Umfang erfüllt“ betont Deutschendorf. (nh/kme)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.