Eon vertagt Entscheidung

Edersee: Neues Kraftwerk wird vorerst nicht gebaut

+
Die Speicherbecken auf dem Peterskopf am Edersee. Von dort fließt das Wasser in die Kraftwerke des Energiekonzerns Eon. Dieser wollte eigentlich ein weiteres Pumpspeicherkraftwerk in den Berg bauen - hat die Pläne jetzt aber auf Eis gelegt.

Hemfurth-Edersee. Eon legt den geplanten Neubau des Kavernen-Pumpspeicherkraftwerks „Waldeck 2plus“ in Hemfurth-Edersee vorerst auf Eis. Das Unternehmen sieht zur Zeit keine Investitionssicherheit.

Lesen Sie auch:

- Die Edertalsperre im Regiowiki

Es könne zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Investitionsentscheidung für das 250-Millionen-Euro-Projekt getroffen werden, hieß es am Donnerstag aus der Unternehmenszentrale in Düsseldorf. „Im nächsten Jahr werden wir erneut prüfen“, kündigte Eon-Pressesprecherin Fabienne Twelemann an. Zur Zeit sei aufgrund der energiewirtschaftlichen Situation keine Investitionssicherheit gegeben. Grund sei unter anderem der nicht immer wirtschaftliche Betrieb von Pumpspeicherkraftwerken.

Was die Eon-Entscheidung für den Unternehmensstandort Edertal bedeutet, lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Waldeckische und Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.