Heimleiter: "Es wird niemand auf der Straße sitzen bleiben"

Haus Edelweiß: Alten- und Pflegeheim ab Ende November dicht

Muss zum 30. November schließen: das Alten- und Pflegeheim Haus Edelweiß in Reinhardshausen. Foto:  Schade

Reinhardshausen. Nach der behördlichen Anordnung zur Schließung des Alten- und Pflegeheimes Haus Edelweiß zum 30. November sind Gespräche zur Unterbringung der 30 Heimbewohner in anderen Seniorenheimen angelaufen. Der Heimbetreiber hat derweil Überlegungen vorgestellt, wie das Heim künftig genutzt werden soll: als Einrichtung für Servicewohnen.

„Es wird niemand auf der Straße sitzen bleiben“, zeigte sich Jochen Schubotz, Teamleiter der Betreuungs- und Pflegeaufsicht des Kasseler Versorgungsamtes, nach der jüngsten Gesprächsrunde aller Beteiligten optimistisch. Alternativen gibt es laut Schubotz in der näheren und weiteren Umgebung.

So erweist es sich als glückliche Fügung, dass die Erweiterung des Pflege- und Betreuungszentrums Waldeck in der Kernstadt fast abgeschlossen ist. In Bad Zwesten oder Borken bieten sich weitere angemessene Alternativen – wenn auch in gewisser Entfernung. „Viele Kollegen haben mich angerufen und wollen Plätze bereitstellen“, sagte auch Uwe Kraußmann, Geschäftsführer des Edelweiß. Problematisch ist nach dessen Worten allerdings, dass viele der Bewohner gern in Bad Wildungen bleiben möchten. In einigen Fällen schauen sich die Angehörigen auch selber um nach passenden Pflegeplätzen.

Am Schließungstermin 30. November – ausgesprochen wegen wiederholt festgestellter Mängel bei Hygiene und Pflege – ist nicht mehr zu rütteln. 29 Mitarbeitern droht die Kündigung. Auf die Schließungsanordnung reagiert Geschäftsführer Kraußmann mit Unverständnis. „Sicher gibt es bei uns wie in jeder anderen Einrichtung auch kleine Mängel“, sagte er. Doch diese rechtfertigten keine Schließung. (sch)

Mehr zum Hintergrund der Schließung und den aktuellen Plänen des Betreibers lesen Sie in der gedruckten Freitagausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.