Polizei entlarvt Schwindel

Korbach: Kennzeichen und Plakette von Oldtimer gefälscht

+
Versehen mit falschen Nummernschildern und gestohlenen Plaketten: Der Anhänger mit Bus in Korbach.

Korbach. Ein Mercedes-Kleinbus mit einem Oldtimerkennzeichen erweckte am Mittwoch das Interesse von Beamten des Verkehrsdienstes der Korbacher Polizei.

Der zugelassene Kleinbus stand auf einem PKW-Anhänger in der Nähe der St.-Josefs-Kirche im Eidinghäuser Weg.

Da sich der Oldtimer in einem schlechten Zustand befand, unterzogen die Polizisten das geparkte Gespann einer Kontrolle. Schnell wurde klar, dass das geübte Auge der Beamten einen Treffer gelandet hatte, denn es stellte sich heraus, dass das Kennzeichen des Anhängers eigentlich für einen PKW Fiat ausgegeben ist. Die Kennzeichen waren an dem Anhänger angeschraubt, um den Eindruck der ordnungsgemäßen Zulassung zu erzeugen. Aber damit noch nicht genug. Bei der genauen Kontrolle der Kennzeichen stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten an der Hauptuntersuchungsplakette des Oldtimers fest.

Schnittkanten an der Plakette ließen die Vermutung aufkommen, dass die Plakette an anderer Stelle abgelöst worden war und hier erneut verwendet wurde. Deshalb stellten sie das Kennzeichen sicher und ließen es untersuchen. Auch hier sollten die Beamten Recht behalten. D

as Kennzeichen des Oldtimers ist mit der Plakette für die Hauptuntersuchung verfälscht worden. Antonio Diaz Eierding vom Verkehrsdienst: „In letzter Zeit haben wir einige solcher Verstöße festgestellt, da haben wir ein Auge für.“ Der Fahrzeughalter muss sich nun wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauchs verantworten. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.