Neunfacher Nachwuchs einer Bundessiegerin

Welpe kam beim Gassi gehen zur Welt

Hemfurth-Edersee. Im Schwarzwildbracken-Zwinger von der Kolbelitt im Edertaler Ortsteil Edersee herrschte großes Gewusel. Bundessiegerin Branka brachte dort neun Welpen zur Welt. Hund Nummer acht wurde beim Gassi gehen geboren.

Die kleinen Vierbeiner verlangten der Muter und den Besitzern einiges ab. „Trotz der zusätzlichen Arbeit sind wir sehr stolz auf unsere Branka und ihre sieben kleinen Rüden und die zwei Hündinnen“, sagen die Züchter Denise und Daniel Stöcklein übereinstimmend.

Mit so vielen Welpen hatten sie nicht gerechnet. „Eigentlich waren wir von sechs bis sieben Jungtieren ausgegangen, wie schon bei ihrem ersten Wurf im vergangenen Jahr.“ Ihre Vermutung sei von der Röntgenuntersuchung einer Tierärztin im Vorfeld gestärkt worden.

„Doch dann kam es ganz dick“, erinnert sich Denise Stöcklein. Die für Branka anstrengende Geburt der Welpen dauerte über 13 Stunden. „Nach dem siebten Welpe dachte ich, dass war’s.“ Branka habe ihre Wurfkiste im Haus der Stöckleins verlassen um nach draußen zu gehen. Die Züchterin vermutete, dass die Hündin ein „kleines Geschäft“ erledigen wollte. „Plötzlich stand sie aber mit einer Fruchtblase im Maul vor mir. Ich habe das kleine Tier aus der Blase befreit und es dann mit einem Handtuch trocken gerubbelt. Hund Nummer neun kam dann wieder in der Wurfkiste zur Welt“, erzählt Denise Stöcklein.

Von Uli Klein

Die ganze Geschichte lesen Sie in der Freitagausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.