Korbacher Innenstadt: Einbrecher schlugen schon wieder zu

Korbach. Die Einbruchserie in Korbach hält die Polizei in Atem: Auch in der Nacht zum Dienstag setzte sich die Serie fort. Der Korbacher Polizei wurden sieben Einbrüche gemeldet.

Bei einem Haarstudio in der Straße „Im Sack“ wollte der Dieb die Eingangstür mit einem Werkzeug aufhebeln, was aber misslang. Bei einer Metzgerei in der Oberstraße gelangte der Dieb durch ein aufgehebeltes Fenster zwar ins Gebäude, fand aber wohl nichts Lohnendes und verschwand ohne Beute, berichtet die Polizei am Mittwoch.

Die weiteren fünf Tatorte befinden sich alle in der Prof.-Bier-Straße. Hier zog der Dieb von Tür zu Tür. Einzig in einem Geschäft für Lederwaren war er erfolgreich. Nachdem er die Eingangstür aufgehebelt hatte, erbeutete er aus einer aufgebrochenen Registrierkasse Wechselgeld.

Auch bei einem Blumengeschäft, am Haus der Steine, im Süßen Kaufhaus und einem Outlet-Unterwäschemarkt versuchte sich der Dieb, scheitere jedoch an den Eingangstüren.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, 05631 / 971-0.

In den vergangenen Tagen waren der Polizei immer wieder nächtliche Einbrüche gemeldet worden. Die Täter waren in Schulen, Kindergärten und Geschäfte eingestiegen. (nh/emr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.