Bergung im Laufe des Tages

48 Tonnen schwerer Kran bei Schwalefeld umgekippt

+
Ein 48 Tonnen schwerer Kran kippte am Mittwochmorgen in Schwalfeld um.

Schwalefeld. Ein 48 Tonnen schwerer Kran ist am Mittwoch auf der Schwalefelder Straße „Zur Kalkreise“ umgekippt.

Der 56-jährige Fahrer aus dem Hochsauerlandkreis war auf dem Weg zu einer Baustelle. Die Bergung des Krans ist schwierig.

Auf der engen Straße wollte der Fahrer rangieren, als der Kran auf die Bankette geriet und umstürzte. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Feuerwehren Willingen und Schwalefeld rückten mit 20 Einsatzkräften aus, um Öl und Diesel aufzufangen. Der Kran soll am Donnerstagmorgen von zwei 60-Tonnen-Kränen geborgen werden. Die Feuerwehr hat die Straße dafür frei gemacht und die Bäume zurückgeschnitten, teilte Gemeindebrandinspektor Jürgen Querl am Mittwochnachmittag mit. (akl)

Fotos des Einsatzes:

48 Tonnen schwerer Kran bei Schwalefeld umgekippt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.