Erste Elektroautos mit E-Kennzeichen im Landkreis angemeldet

Die ersten drei E-Kennzeichen im Landkreis: Die Firma Fine Mobiles aus Rosenthal hat ihre Twikes neu angemeldet. Foto:  nh

Waldeck-Frankenberg. Die Firma Fine Mobile aus Rosenthal hat die ersten drei E-Kennzeichen in Waldeck-Frankenberg erhalten. Seit September können Halter von Elektrofahrzeugen Nummernschilder mit solch einem zusätzlichen großen „E" beantragen.

Dadurch sind die Fahrzeuge leichter als Elektroautos zu erkennen. Eine ähnliche Regelung gibt es für Oldtimer, die Nummernschilder mit einem großen H erhalten.

Die Kommunen könnten Busspuren für E-Autos freigeben oder sie kostenlos parken lassen. Mit solchen Privilegien sollen mehr Verbraucher dazu animiert werden, sich ein klimafreundliches Elektroauto zuzulegen.

„Wir wollen das Thema E-Fahrzeuge vorantreiben“, sagt Martin Möscheid, Geschäftsführer des Rosenthaler Herstellers der E-Autos „Twike“. Bislang gebe es von politischer Seite zu wenige Anreize für Kunden, Elektroautos zu kaufen. Der Absatz der „Twikes“ stagniere seit Jahren im Bereich zwischen 30 und 50 Fahrzeugen pro Jahr. Möscheid spricht von „bescheiden gleichmäßiger Nachfrage“.

Bislang haben landkreisweit nur ein halbes Prozent aller zugelassenen Fahrzeuge einen Elektroantrieb. Laut der Kreisverwaltung wurden bisher wenige weitere Anträge für E-Kennzeichen bei der Zulassungsbehörde gestellt.

Fahrer von E-Autos haben in Waldeck-Frankenberg den Vorteil, ihre Wagen an verschiedenen Tankstellen kostenlos mit Strom aufladen zu können. Von weiteren Privilegien, die sich mit den neuen Kennzeichen ergeben würden, können die Fahrer zumindest hier im Landkreis noch nicht profitieren. Sonderrechte, dass etwa Busspuren für E-Autos freigegeben sind, gibt es noch nicht. Die Stadt Frankenberg sieht dazu laut Sprecher Wolfgang Danzeglocke keine Notwendigkeit. „In einer Kleinstadt ist das noch nicht relevant, hier gibt es keine Parkplatznot.“

Mehr zum Thema Elektromobilität und E-Kennzeichen lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.