Mengeringhäuser Schützen: Müller neuer Vorsitzender

Sie leiten die Geschicke der Schützengesellschaft: Wilhelm Müller (Mitte, brauner Anzug) übernahm den Vorsitz der Schützengesellschaft von Gerald Nelle. Das Bild zeigt ihn mit (von links) dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden Rolf Schade, Bürgermeister Jürgen van der Horst, Schriftführer Alfred Theune, König Dr. Norbert Wirtz, Dechant Lothar Föll, stellvertretender Dechant Carsten Hohmann, Graf Heinrich Markus Köhler, dem neuen stellvertretenden Schriftführer Thomas Mertens und Robert Pohlmann. Foto:  Deutschländer

Mengeringhausen. Wilhelm Müller ist neuer Vorsitzender der Schützengesellschaft Mengeringhausen. Er wurde am Samstagabend vom Vorstand einstimmig gewählt.

Er folg damit Gerald Nelle, der nach 17 Jahren als Vorsitzender ausschied. Auch Robert Pohlmann, zuletzt stellvertretender Vorsitzender, zog sich aus dem geschäftsführenden Vorstand zurück. Er wird durch Rolf Schade, der bereits zwischen 2006 und 2013 den Stellvertreterposten innehatte, ersetzt. Dessen Posten als stellvertretender Schriftführer übernimmt Thomas Mertens.

Gerald Nelle sprach von einer „Demonstration des Miteinanders, der Herzlichkeit und des Zusammenhalts" - das Freischießen hat erneut viele Menschen in seinen Bann gezogen. Markus Köhler als Graf Heinrich der Eiserne erzählte von „Glanzpunkten", die gesetzt worden seien. Ihn selbst habe sein Amt mit Stolz und Ehrfurcht erfüllt. Und der neue Vorsitzende Wilhelm Müller? Er sprach von einer „Ehre, zur Stelle zu sein, wenn die Schützengesellschaft ruft". Müller, der zuletzt bei vier Freischießen das Amt des Konstablerhauptmanns innehatte, will am Brauchtum und alten Traditionen festhalten.

Von Luca Deutschländer

Was Schützenkönig Dr. Norbert Wirtz und Bürgermeister Jürgen van der Horst über das Freischießen sagen und wie die Finanzen der Schützen aussehen, das lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Waldeckischen Allgemeinen am Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.