Edertalschüler machen Abitur nach acht Jahren Gymnasium

Für Schüler im Kreis Waldeck-Frankenberg haben Abi-Prüfungen begonnen

Wie in jedem Jahr wünschen die Mitschüler den Prüflingen mit gemalten und gebastelten Plakaten viel Glück fürs Abi, wie hier an der Alten Landesschule in Korbach.

Waldeck-Frankenberg. In Hessen haben am 9. März die schriftlichen Prüfungen für das Abitur begonnen. Bis zum 24. März stellen sich auch in Waldeck-Frankenberg 519 Oberstufenschüler den Abi-Klausuren.

Im vergangenen Jahr waren es 606 Abiturienten im Landkreis. Die meisten gibt es diesmal an der Edertalschule in Frankenberg mit 132. Bei allen angehenden Abiturienten handelt es sich um Schüler im Bildungsgang G8 - sie machen das Abitur schon nach acht Jahren.

2018 wird es nach den Worten von Schulleiter Stefan Hermes an der Edertalschule den letzten „reinen G8-Abi-Jahrgang“ geben - dann nur noch mit etwa 75 Schülern. Ab 2019 wird es am Frankenberger Gymnasium dann wieder ein „gemischtes Abitur“ mit G8- und G9-Schülern geben. Der Hintergrund: Die Edertalschule nimmt schon seit geraumer Zeit am hessenweiten Schulversuch G8/G9 teil. Das heißt: Nach der sechsten Klasse können sich die Schüler wieder für G8 oder G9 entscheiden. (wf/mjx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.