Oberhessische Eisenbahnfreunde unterwegs an den Edersee

Kultfahrzeug auf Achse

Herzhausen. Ein ungewohnter Anblick sorgte am Ostermontag für Staunen entlang der Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Herzhausen: Ein alter Schienenbus aus den 50er Jahren zuckelte in Richtung Edersee. Die Oberhessischen Eisenbahnfreunde hatten zu dieser Fahrt eingeladen.

Die traditionelle Osterfahrt der Eisenbahnfreunde führte von Gießen über die nicht mehr von planmäßigen Zügen befahrene Strecke nach Herzhausen. In Herzhausen hatte der Osterhase für die jüngsten Fahrgäste die Ostereier versteckt. Rund 130 Fahrgäste waren in dem Schienenbus, der auf der Edersee-Strecke früher auch planmäßig unterwegs war, unterwegs.

Als Verkehrsmittel auf Bundesbahnstrecken waren die roten Fahrzeuge früher mangels Komfort eher unbeliebt. Heute genießen sie bei Eisenbahnfreunden dagegen bereits Kultstatus. Und im Gegensatz zu Bundesbahn-Zeiten brauchten die Eisenbahnfreunde gestern nicht auf Bewirtung zu verzichten: In einem der Triebwagen boten die Organisatoren Würstchen und Getränke an. Das rote Gefährt wird von den Oberhessischen Eisenbahnfreunden betrieben.

Auf der Rückfahrt machte das Museumsgefährt noch einmal Station im Frankenberger Bahnhof, bevor es am Abend wieder im Gießener Bahnhof eintraf. (dz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.