Ladendieb riss in Bad Wildungen Passantin zu Boden

Bad Wildungen. Ein 36-Jähriger aus Bad Wildungen wollte am vergangenen Dienstag in einem Discounter in der Straße „Breiter Hagen“ eine Flasche Wodka stehlen. Als er ertappt wurde, flüchtete er mit seiner Beute.

Durch die lauten Hilferufe einer Angestellten aufmerksam geworden, stellte sich eine 51-jährige Passantin aus Attendorn in den Fluchweg des Diebes und versuchte ihn festzuhalten.

Als dieser sich losriss, stürzte die Passantin zu Boden und zog sich Prellungen an einem Knie zu, die ambulant behandelt werden mussten. „Wie der Zufall es wollte, kannte ein weiterer Passant den flüchtigen Ladendieb und führte die Polizei auf die Spur des Übeltäters. Kurze Zeit später klingelten die Beamten an der Haustür des Ladendiebes, nahmen ihn vorläufig fest und stellten das Diebesgut sicher“, berichtete Volker König, Pressesprecher der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg.

Der Mann stand nach seinen Angaben deutlich unter Alkoholeinfluss. „Deshalb musste er auch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.“ Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sei er aber wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Volker König: „Der wegen ähnlicher Delikte bereits polizeiliche bekannte Mann muss sich aber wegen dieser Tat demnächst vor Gericht verantworten.“ (nh/ukl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.