Landratswahl: SPD nominiert Kubat mit 98,8 Prozent

Mit Familie: Dr. Reinhard Kubat mit (von links) Tochter Sophia, Ehefrau Susanne und den Söhnen Simon und Johannes auf dem Podium beim SPD-Parteitag. Foto: Müller

Rhena. Mit einem fast perfekten Ergebnis hat die SPD Amtsinhaber Dr. Reinhard Kubat als ihren Kandidaten für die Landratswahl am 5. Juli nominiert.

Auf dem Unterbezirksparteitag in Korbach-Rhena erhielt Kubat am Samstag 98,8 Prozent der Stimmen: 82 abgegebene Stimmen entfielen auf ihn, es gab nur eine Nein-Stimme.

Zuvor hatte Kubat, der seit 2010 Landrat in Waldeck-Frankenberg ist, für eine engagierte, mitunter sehr persönliche Rede reichlich Zwischenapplaus und am Ende stehende Ovationen erhalten.

Er sei keineswegs perfekt und ein Mensch, der Fehler mache, räumte der Landrat ein. Aber man könne ihm glauben, dass er sich nach bestem Wissen und Gewissen für den Landkreis einsetzte, sagte Kubat. Er verwies auf Projekte seiner Amtszeit wie den Haushaltsausgleich und die Reaktivierung der Bahnstrecke Korbach-Frankenberg.

Zudem machte er deutlich, dass er hochmotiviert für eine zweite Amstzeit sei. „Wir haben viel Samenkörner gelegt, ich will sie aufgehen, wachsen und blühen sehen“, rief er den Delegierten in der Goddelsberghalle zu.

Schwerpunkte sollen dabei die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Waldeck-Frankenberg, die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen sowie die Aufgabe, sich um Kinder und Jugendliche zu kümmern, etwa durch Bildungsangebote und Möglichkeiten im Vereinsleben. "Mit Herz und Verstand wollen wir in den Wahlkampf ziehen."

Im Amt bestätigt wurde auf dem Parteitag Unterbezirksvorsitzender Dr. Christoph Weltecke. Er erhielt eine Zustimmung von 97,6 Prozent.

Worauf der Landrat stolz ist und worüber er sich ärgert, das lesen Sie in den gedruckten Montagsausgaben der HNA in Waldeck-Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.