280.000 Euro teure Feldspritze kippt bei Goddelsheim um

+
Ein als Feldspritze bezeichnetes landwirtschaftliches Spezialfahrzeug liegt am Dienstag bei Lichtenfels-Goddelsheim am Rande der L 3076 auf der Seite. Der Fahrer und ein Mitfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

Goddelsheim. Glücklicherweise unverletzt haben die beiden Insassen einer sogenannten Feldspritze am Dienstag einen Unfall mit dem landwirtschaftlichen Gefährt überstanden. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Landesstraße 3076 drei Stunden voll gesperrt werden.

Der Schaden an dem 280.000 Euro teuren Spezialfahrzeugs des Typs Amazone Pantera stand zunächst nicht fest, die Korbacher Polizei gab mit 10.000 Euro am Abend eine vorsichtige Schätzung ab. Der 46 Jahre alte Fahrer aus Diemelstadt hatte mit dem Gerät auf einem Feld bei Goddelsheim Pflanzenschutzmittel gespritzt.

Als er gegen 11.15 Uhr aus einem Feldweg am Ortsrand von Goddelsheim in die Landesstraße 3076 in Richtung Korbach einbiegen wollte, kam es zu dem Unfall.

Laut Polizei hatte der Fahrer noch die Allradlenkung aktiviert, die er auf dem Getreidefeld genutzt hatte. Beim Einbiegen in die L 3076 habe das Gefährt dadurch zu stark eingeschlagen und sei mit dem rechten Hinterrad in den Flutgraben geraten. Das durch seine Bauweise mit einem sehr hohen Radstand versehene Agrarfahrzeug sei daraufhin nach rechts umgekippt.

Der Fahrer und sein Mitfahrer, dessen Alter zunächst nicht bekannt war, blieben unverletzt. Sie befreiten sich aus der Amazone, sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um die Bergung. Die erfolgte am Nachmittag mit einem Kran und einem Schleppwagen. Dazu blieb die L 3076 von 16 bis 19 Uhr in beiden Richtungen gesperrt.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.