Außenspiegel gestreift - Polizei sucht Golf-Fahrer

Sachsenberg. Einen blauen VW Golf neueren Baujahrs sucht die Frankenberger Polizei: Der bislang unbekannte Fahrer streifte mit seinem Auto am Freitag in der Ortsdurchfahrt von Sachsenberg den Außenspiegel eines geparkten Wagens und flüchtete anschließend Richtung Dalwigksthal.

Eine Zeugin beobachtete laut Polizei den Unfall, der sich am frühen Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr in der Landesstraße ereignete: Der Golffahrer, der aus Richtung Frankenberg kommend durch den Lichtenfelser Stadtteil in Richtung Korbach unterwegs war, sei so knapp an einem geparkten Seat Ibiza vorbeigefahren, dass dessen linker Außenspiegel abriss. Der Golffahrer soll aber nicht angehalten, sondern seine Fahrt in Richtung Dalwigksthal fortgesetzt haben. Obwohl "nur" ein Schaden von 250 Euro entstand, machte sich der Verursacher mit seinem Handeln der Unfallflucht schuldig.

Der Ibiza, der in Höhe der Hausnummer 28 ordnungsgemäß am rechten Straßenrand abgestellt war, gehört laut Polizei einem 49 Jahre alten Mann aus Lichtenfels. Eine Zeugin wandte sich kurz nach dem Unfall an den Mann und nannte ihm zumindest die Buchstabenkombination des flüchtigen Wagens, so die Beamten. Demnach hat der Golf das Kennzeichen KB-SM. Die Zahlenkombination ist nicht bekannt. Es soll sich um einen neueren blauen Golf handeln. Hinweise auf das Auto oder den Fahrer erbittet die Polizeistation Frankenberg, die unter der Rufnummer 06451/7203-0 zu erreichen ist.

112-magazin.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.