Unfall am Mittwochmorgen

Lkw fährt in Pferd: Tier stirbt auf der Straße 

+
Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Landesstraße zwischen Korbach und Goddelsheim ist ein Pferd ums Leben gekommen.

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Landesstraße zwischen Korbach und Goddelsheim ist ein Pferd ums Leben gekommen. Das Tier war von einem Lkw erfasst worden, als es über die Straße lief. 

Lichtenfels – Wie 112-magazin.de berichtet, ereignete sich der Unfall gegen am heutigen Mittwoch (04.12.2019) gegen 6.30 Uhr. Der Lkw war auf dem Weg zum Seniorenzentrum in Rhadern, um dort Lebensmittel abzuliefern. Kurz vor dem Ortseingang von Goddelsheim lief das Pferd unvermittelt auf die Straße.

Bei Dunkelheit und leichtem Nebel konnte der 51-jährige Fahrer nicht mehr bremsen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Pferd auf die Straße geschleudert und der Fahrer im Führerhaus eingeklemmt wurde.

Korbach: Pferd stirbt auf der Landstraße

Die Rettungsleitwache alarmierte die Wehren aus Goddelsheim, Rhaden und Sachsenberg, die umgehend mit der Rettung des verletzten Fahrers begannen - Unterstützung kam aus Richtung Korbach: Stadtbrandinspektor Carsten Vahland rückte mit drei Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften an, um die Unfallstelle auszuleuchten und zu sichern.

Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Dirk Kleine musste mit hydraulischem Gerät die Fahrertür des Lkw herausgetrennt werden. Der Verletzte wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er ins Korbacher Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen noch keine Angaben vor. 

Korbach: Lkw kollidiert mit Pferd 

Ein landwirtschaftlicher Schlepper brachte das tote Pferd zur 28-jährigen Eigentümerin, die auf einem Gehöft am Rand der Ortschaft wohnt. 

Zur Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen: Fest steht, dass der Lkw schrottreif ist, das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Straße war bis 8.15 Uhr für den Verkehr in beiden Richtungen gesperrt.

In Wabern kam es am Wochenende ebenfalls zu einem Unfall. Eine 18 Jahre alte Fahrerin wurde in ihrem Auto eingeklemmt. In Wolfhagen fühlt sich ein Tier wohl – es avanciert sogar zum Star der Stadt. Der Wolfhager Uhu schläft, wo er will. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.