5000 Euro für Kirchenprojekt Migration, Integration, Teilhabe übergeben

Lions fördern Integration

Unterstützung für das MIT-Projekt der Kirche: Constanze Bents (links) übergab 5000 Euro an Werner Nagel, den Vorsitzenden des Stadtkirchenverbandes. Dahinter von links Dekanin Eva Brinke-Kriebel, Margot Zehnter-Mahling, Natalja Schens und Lydia Oswald sowie Pfarrer Oliver Okun.

Korbach. Mit 5000 Euro unterstützt der Lions-Club Korbach-Waldecker Land das Korbacher MIT-Projekt der Stadtkirchengemeinde. MIT steht für Migration, Integration, Teilhabe. Natalia Schens und Lydia Oswald haben das Projekt ins Leben gerufen. Sie wollen das Zusammenleben zwischen den in Korbach beheimateten Nationalitäten und Kulturen verbessern.

Mit mehreren Aktivitäten arbeiten arbeiten Schens und Oswald an ihrem Ziel. Zu dem Projekt gehören unter anderem die Initiativen Sprachpaten (für Kinder) und Pro-Sprach-Aktiv (für Erwachsene), Homepartys für Eltern mit kleinen Kindern und die Gruppe Integration in Korbach. Außerdem bieten sie Aufklärungsarbeit, Einzelberatung sowie Hilfe bei Behördengängen an.

Dabei arbeitet das Projekt mit dem Diakonischen Werk, den Jugendarbeiterinnen der Stadtkirchengemeinde, der Korbacher Tafel sowie Schulen und Kindergärten zusammen. Außerdem wirken Schens und Oswald im Netzwerk Integration, beim Runden Tisch Gewalt im häuslichen Bereich, in der Arbeitsgemeinschaft Gewalt- und Suchtprävention mit.

Noch ist das Projekt auf zwei Jahre befristet und läuft bis Ende 2012. Damit MIT weiterarbeiten kann, sind die Initiatoren auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Und deshalb froh über die Spende des Lions-Clubs. „Wir können weitere Fördermittel gebrauchen,“ sagte Dekanin Eva Brinkel-Kriebel während symbolischen Scheckübergabe. Wenn das Projekt fortgesetzt wird, könne der Lions-Club das Vorhaben weiter unterstützen, sagte Margot Zehnter- Mahling, Vorsitzende des Fördervereins des Club.

Wieder Adventskalender

Die Lions kündigten weitere Aktivitäten an, um Geld für ihre Hilfsaktionen zu sammeln. Zum Mittelalterlichen Markt in Korbach startet der Verkauf des Adventskalenders, der mit einer Verlosungsaktion verbunden ist. Im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder etwa 4000 Kalender verkauft. 2007 wurde der Club Korbach-Waldecker Land gegründet. Seither wurden über 135 000 Euro gespendet, sagten Bents und Zehnter-Mahling. Unterstützt wurden unter anderem die Korbacher Tafel, der Hospizverein sowie das Bad Arolser Bathildisheim.

Mit einer Aktion zur Gewaltprävention setzen sich die Lions für Jugendliche ein. Für Grundschulkinder wird der Ernährungsführerschein gefördert.

Von Bernd Schünemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.