Mit Säge verletzt: Rettungshubschrauber flog Mann in Klinik

Rettungskräfte stehen am Samstagabend auf dem Fußballplatz in Meineringhausen am Rettungshubschrauber Christoph 25. Die Maschine war angefordert worden, um einen an der Hand verletzten Mann in eine Klinik zu fliegen. Foto: 112-magazin.de

Meineringhausen. Nach dem Einsatz bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen musste die Besatzung des Siegener Rettungshubschraubers Christoph 25 am Abend erneut Kurs auf Waldeck-Frankenberg nehmen: Die Luftretter flogen einen Mann, der sich beim Sägen an einer Hand verletzt hatte, in eine Klinik.

Zunächst waren die Rettungskräfte am frühen Abend in den Korbacher Stadtteil Meineringhausen gerufen worden. Weil der verletzte Mann offenbar in einer Spezialklinik weiterbehandelt werden sollte, forderten die Rettungskräfte über die Leitstelle einen Hubschrauber an. Die in Siegen stationierte ADAC-Maschine Christoph 25 übernahm den Auftrag und flog in den Korbacher Stadtteil.

Dort hatte die RTW-Besatzung inzwischen den Fußballplatz angesteuert. Hier landete der Pilot wenig später mitten auf dem Spielfeld. Zahlreiche Anwohner, aber auch Radfahrer und Fußgänger auf dem Bahnradweg wurden bei der Landung des gelben Helikopters auf den Rettungseinsatz aufmerksam. Nachdem der Patient in den Hubschrauber umgelagert worden war, hob der Pilot in den abendlichen Himmel ab und steuerte eine Klinik mit Handchirugie an.

112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.