Martina Gedeck las in Bad Wildungen aus dem Buch "Die Wand"

+
Kinostar Martina Gedeck fesselte rund 450 Besucher beim „Literarischen Frühling“ in der Bad Wildunger Wandelhalle mit düsteren Gedanken aus der Waldeinsamkeit und signierte nach der Lesung fleißig Bücher.

Bad Wildungen. Bei der Lesung von Martina Gedeck aus dem Kultbuch „Die Wand“ am Samstag in der Wandelhalle herrscht fast atemlose Stille.

Die Schauspielerin ist einer der Stars beim „Literarischen Frühling“ und zieht das Publikum sofort in seinen Bann.

Mit samtweicher Stimme zeichnet Gedeck das düstere Geschehen einer skurrilen Katastrophe im Dachsteingebirge auf – Gänsehaut garantiert.

Vor 450 Zuschauern plaudert die Schauspielerin später  im Interview mit Christiane Kohl über Filme, Rollen und über ihre Kollegen. Vor allem die Zusammenarbeit mit dem bayerischen Gebirgsschweißhund Luchs hat auf den Kinostar einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.