Nach Insolvenz des Betreibers: Biogasanlage steht still

Ist derzeit stillgelegt: Die Volkmarser Biogasanlage von AC Biogas läuft derzeit nicht. Foto:  Deutschländer

Volkmarsen. Das Unternehmen AC Biogas aus Münster, das eine Biogasanlage in Volkmarsen betreibt, hat Insolvenz angemeldet. Die Anlage nahe der Logistikhallen ist derzeit stillgelegt. Einen neuen Interessenten, der die Anlage betreiben möchte, gibt es bereits. Weil die Situation aber noch nicht endgültig geklärt ist, herrscht unter den Landwirten derzeit Unsicherheit.

Verträge mit zahlreichen Landwirten gibt es, die ihre Ernte an der Biogasanlage abliefern. Einer von ihnen ist Andreas Fischer. Ob die Lieferverträge jetzt noch erfüllt werden sollen oder nicht, sagt der Volkmarser, ist unklar. „Niemand weiß etwas Genaues.“ Für die Zulieferer sei die Situation „unsicher und schwierig“, sagt Fischer. Möglicherweise könnten die Ernten zu einem anderen AC Biogas-Standort gebracht werden, aber auch das sei noch nicht hundertprozentig entschieden.

„Wir versuchen, kleinere Mengen Mais und Substrate aufzunehmen,“ sagt Friedhelm Emde, einer der Geschäftsführer des Maschinenrings Waldeck-Frankenberg. Der Maschinenring ist Mitgesellschafter der WFA Agrargas, der zweiten Biogasanlage in Volkmarsen. Emde weiß, dass sich einige Landwirte bereits bei Anwälten oder dem Bauernverband haben beraten lassen. Auch er sagt: „Es herrscht wenig Klarheit.“

Mängel an der Anlage

Das Betreiber-Unternehmen wollte sich zunächst nicht zur Insolvenz äußern. Für den gestrigen Freitag hatte AC Biogas jedoch angekündigt, Stellung gegenüber der Presse zu beziehen. Dieser Termin wurde nun auf nächste Woche verschoben.

Ob nun tatsächlich ein neuer Interessent den Betrieb der Biogasanlage übernehmen wird, ist also noch ungewiss. Fakt ist: Auf einen möglichen neuen Betreiber warten dann einige Aufgaben. An der Biogasanlage gebe es bauliche und technische Mängel, heißt es, zahlreiche Nachbesserungen müssten vorgenommen werden.

Von Julia Renner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.