70.000 Quadratmeter Auslauf

Neue Öko-Hühnerfarm in Korbach bietet Platz für 12.000 Tiere

+
Landwirt Björn Müller-Braune in einem seiner beiden neuen Ställe in Lelbach. In die Öko-Hühnerfarm am Ortsrand sollen ab Februar insgesamt 12 000 Hühner einziehen.

Lelbach. Im Sand scharren, nach Körnern picken und dann ein ausgiebiges Staubbad: So soll ab Februar das Leben der Bioland-Hühner im Betrieb von Björn Müller-Braune im Korbacher Stadtteil Lelbach aussehen.

Die Küken sind in dieser Woche in einem Geflügelhof bei Delbrück geschlüpft, im Alter von 16 Wochen ziehen sie in die neuen Ställe „Auf dem Mühlenbusch“ um. Noch wird auf dem Gelände am Ortsrand von Lelbach gebaut. „Vor Weihnachten soll der erste Stall fertig sein, Ende Januar der zweite“, sagt Müller-Braune. Vier Herden mit jeweils 3970 Hühnern und 30 Hähne werden in den beiden Ställen untergebracht, insgesamt 12000 Tiere.

Wenn alles fertig ist, sind in den Hallen Volieren mit übereinander angebrachten Ebenen aufgebaut, die als Lauf- und Ruheflächen mit Tränken und Fütterungseinrichtungen genutzt werden.

Die Tiere haben Sitzstangen, ruhige Nistplätze, die Möglichkeit, zu scharren – und Auslauf: Vor dem Stall ist zunächst eine Art Wintergarten, der sogenannte Kaltscharrraum, wo die Hühner auch bei Regen an der frischen Luft sein können. Draußen haben sie dann 70 000 Quadratmeter Auslauf.

Inwieweit der Betrieb die scharfen „Bioland“-Richtlinien einhält und wie die Eier vermarktet werden sollen, lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Lutz Benseler

Nachtrag: Eine frühere Version dieses Artikels besagte, dass die Hühner mit 16 Monaten in den Stall einziehen. Richtig sind natürlich 16 Wochen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.