Travestie-Künstlerin Fabiana Franca sorgte für Stimmung

Die neuen Regenten im Volkmarser Karneval wurden gekürt

Umjubelte Auftritte: Die Gardemädechen der Volkmarser Karnevalsgesellschaft zeigten ihre neuesten Tänze auf der Bühne. Viel Applaus bekamen sie dafür nicht nur vom Elferrat (Hintergrund). Fotos:  Renner

Volkmarsen. Hunderte Besucher kamen am Samstag in die Nordhessenhalle, um eins zu erfahren: Wer gehört dem neuen Dreigestirn an?

Doch nicht nur die neuen Tollitäten waren eine Überraschung. Auch das gut dreistündige Programm hielt viele Höhepunkte bereit.

„Wir beginnen so laut wie nie mit Volkmarsen Schurri“, sagte Christian Diste, der erstmals als Präsident der Volkmarser Karnevalsgesellschaft die Begrüßung übernahm. Einer der Höhepunkt war schließlich die Bekanntgabe des neuen Kinderdreigestirns. Prinz Lars I. (Michels), Prinzessin Finja I. (Michels) und Adjutant Jörn I. (Wiegand) präsentierten sich strahlend dem jubelnden Publikum.

„Ich bin etwas nervös und habe weiche Knie - das passiert mir beim Fußball nie“, gestand der junge Regent bei seiner Antrittsrede. Etwas bange war auch Jürgen Salokat, dem neuen amtierenden Prinzen des Großen Dreigestirns. Aber nun sei man „bereit für die fünfte Jahreszeit“, sagte er. Seine Frau Daniela habe schon lange den Traum gehegt, als Prinzenpaar mitzumischen.

Schon im Oktober hatte das Paar Karnevals-Präsident Christian Diste angerufen und sich selbst ins Spiel gebracht. Dann ging es ganz schnell, schon an Nikolaus seien die Kostüme des Dreigestirns fertig gewesen. „Ab heute wird geschunkelt und gelacht, die Nacht zum Tag gemacht“, gab Prinz Jürgen II. die Parole aus.

Verliehen wurde auch wieder der Pannemann. Mittels Applaus entschied sich das Publikum für einen der gemachten Vorschläge - und das mit großer Deutlichkeit. Andreas Hohmann nahm den Pannemann für seinen Freund Marius Frye entgegen, der selbst nicht anwesend war. Seine Geschichte, vorgetragen von Hendrik Vahle, sorgte für viele Lacher. Vom Arolser Viehmarkt berichtete Vahle dem Publikum. Dort erstand Frye, deutlich angeheitert, ein Huhn, das sie Helene tauften, und dem sie schließlich nachjagten, als es stiften ging.

Für Stimmung sorgten auch Travestie-Künstlerin Fabiana Franca und die Gardetänzerinnen aus Mandern, die einen ausgeklügelten Showtanz zeigten.

Von Julia Renner

Proklamation Karneval Volkmarsen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.