Nieder-Schleidern baut den Platz fürs Jubiläumsfest

Grün und mit Apfel drauf: Zur Grundsteinlegung für den neuen Dorfplatz mit Obstpressen-Anbau präsentierten Bürgermeister Klaus Friedrich und Ortsvorsteher Helmut Jäger-Keuling (vorn) sowie weitere Nieder-Schleiderner den Jubiläumsschirm. Foto: Hermann

Nieder-Schleidern. „Man trifft sich!“: So lautet das Motto der 700-Jahr-Feier in Nieder-Schleidern, die am Wochenende 22. und 23. Juni im Korbacher Stadtteil über die Bühne gehen wird.

Geografisch im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier wird der neue Dorfplatz stehen, der gerade zwischen der evangelischen Kirche und dem Dorfgemeinschaftshaus Formen annimmt.

Die Besonderheit des Platzes wird eine fest installierte und mit 40.000 Euro aus dem Leader-Programm geförderte Streuobstpresse sein (wir berichteten). Für diese Presse wird wird neben dem Dorfgemeinschaftshaus (Feuerwehrgarage) ein Anbau errichtet.

Ortsvorsteher Helmut Jäger- Keuling und Bürgermeister Klaus Friedrich legten am Mittwochnachmittag den symbolischen Grundstein für das Bauwerk. Für die Streuobstpresse, die auch von Bewohnern der Nachbarorte genutzt werden solle, sei ein Verein (Grenzland-Kelterei) gegründet worden, berichtete der Ortsvorsteher.

Von Andreas Hermann

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.