Ein Rekord zum Jubiläum: 25. Gewerbeschau in Sachsenhausen

Sachsenhausen. Zum 25-jährigen Bestehen der Gewerbeausstellung konnten die Besucher einen Rekord feiern: Es haben sich 45 Aussteller präsentiert.

Nach einer zweijährigen Pause fand am vergangenen Wochenende in der Stadthalle Sachsenhausen die gut besuchte Herbstausstellung der Interessengemeinschaft Aktives Sachsenhausen (IAS) erneut statt.

Bereits im August haben sich schon über 40 verschiedenen Unternehmen und Betrieben angemeldet und damit die Zahlen von 2012 überschritten. Auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 2500 Quadratmetern stellten sich die verschiedenen Handwerker, Dienstleister und Händler aus Sachsenhausen und Umgebung vor und beantworteten bei Bedarf Fragen.

Von den neusten Automobilen, Veranstaltungstechnik, Heiz- und Umwelttechnik, Finanzdienstleistungen bis hin zu hochwertigen Gold und Silberschmiedearbeiten wurde den Ausstellungsbesuchern auch Angebote aus Steuer-, Alters- und Seniorenhilfe geboten. Interessierte konnten sich über Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten informieren. Der Samstag wurde mit einer Party beendet.

Die Gewerbeschau in Bildern:

Gewerbeschau in Sachsenhausen

Am Sonntag wurde den Besuchern wieder viel geboten. Zur Eröffnung fand ein Handwerkergottesdienst in der Stadthalle statt. Zusätzlich zu den Präsentation an den Ständen konnte auch beim „Tag der offenen Stalltür“ die Reithalle besichtigt werden. Im Gastrozelt konnten sich Besucher und Aussteller an allen Tagen mit deftigen und süßen Speisen für die nächsten Stunden wieder Stärken.

Von Carsten Günther

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.