Neuer Hotelgeschäftsführer gesucht

Schloss Waldeck: Hotelchef Deigendesch musste gehen

+
Wurde als Hotelgeschäftsführer auf Schloss Waldeck abgelöst: Volker Deigendesch.

Waldeck. Volker Deigendesch, Geschäftsführer der Schloss Waldeck Hotelbetriebsgesellschaft, ist von seinen Aufgaben freigestellt worden. Entsprechende Informationen der HNA bestätigte Fritz Westhelle (Kassel), der Gesellschafter der Hotel-GmbH ist.

Man habe sich einvernehmlich getrennt, sagte Westhelle. Derzeit suche er nach einem neuen Hotelgeschäftsführer und sei optimistisch, diesen in Kürze gefunden zu haben.

Dass Westhelle Deigendesch als Geschäftsführer der Hotelbetriebsgesellschaft entlassen habe, bedeute nicht, dass das Hotel Schloss Waldeck in finanziellen Schwierigkeiten stecke. Nun brauche die Hotelbetriebsgesellschaft aber einen Geschäftsführer, der auf die wirtschaftlichen Details achte.

Das Hotel war im September 2009 nach einer knapp sechs Millionen Euro teuren Sanierung der Burg Waldeck hoch über dem Edersee wiedereröffnet worden. Seither wurde es von Volker Deigendesch geleitet, der bis 2009 auch Betreiber des Schlosshotels Bad Wilhelmshöhe in Kassel gewesen war. (emr)

Mehr zum Thema lesen Sie in den gedruckten Freitagausgaben der HNA Waldeckische und Frankenberger Allgemeine sowie in der Kasseler Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.