Schulbetreuung: Eltern sollen zukünftig mehr bezahlen

Waldeck-Frankenberg. Eltern sollen künftig mehr für die Nachmittagsbetreuung ihrer Kinder in Waldeck-Frankenberger Grund- und Förderschulen zahlen. Das empfiehlt der Schulausschuss dem Kreistag für dessen Abstimmung am 15. Dezember.

Demnach soll der Elternbeitrag für das erste Kind von derzeit monatlich 27 Euro auf 36 Euro steigen. Der für das zweite Kind würde von 17 (wenn die Kinder gleichzeitig die Angebote wahrnehmen) auf 27 Euro steigen. Jedes weitere Kind einer Familie, das gleichzeitig die Betreuung besucht, bleibt wie bisher beitragsbefreit. Das würde für eine Familie mit zwei Kindern eine Erhöhung von 228 Euro pro Jahr bedeuten. Familien unter einer bestimmten Einkommensgrenze können auf Antrag von Zahlungen befreit werden - das betreffe 20 Prozent der Fälle, so der Kreis.

Der Hintergrund: Die Gesamtkosten für die Betreuung steigen seit Jahren, da immer mehr Kinder teilnehmen. 2011 lagen sie noch bei kreisweit 1,1 Millionen Euro. Für 2014 waren schon 1,49 Mio. angesetzt. Das Land zahlt einen Förderbetrag von 5112 Euro pro Schule, für 45 Grundschulen und vier Förderschulen also für das laufende Jahr 250 000 Euro. Elternbeiträge werden mit 360 000 Euro angesetzt. Bleiben für dieses Jahr 890 000 Euro (2011: 510 000) ungedeckte Kosten, die sich Kreis und Kommunen teilen.

Für 2015 plant der Kreis mit Ausgaben von 1,76 Mio. Euro und 1,1 Mio. Euro Lücke. Nach dieser Rechnung müssten die Standortkommunen rund 558 000 Euro übernehmen, anteilig nach Kosten für die Angebote vor Ort. Durch die steigenden Elternbeiträge reduzieren sich die Kosten für die Kommunen auf 440 000.

Ursprünglich sollte dafür die Schulumlage für alle Städte und Gemeinden erhöht werden. Diese Pläne tauchen nach kontroverser Diskussion nun nicht mehr im Entwurf für die neuen Richtlinen zur Betreuung auf.

Von Matthias Müller

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.