Sprache im Mittelpunkt: KiSS-Siegel für sechs Kindertageseinrichtungen

Auszeichnung für engagierte Kindertageseinrichtungen: Die Vertreter von sechs Kindergärten aus dem Landkreis haben am Dienstag die KiSS-Siegel der Landesregierung bekommen. Foto:  Renner

Waldeck-Frankenberg. Sechs Kindertageseinrichtungen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg haben am Dienstag das KiSS-Siegel der Landesregierung bekommen.

Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel überreichte die Auszeichnungen bei einer Feierstunde in der katholischen Kindertagesstätte St. Marien in Volkmarsen.

Das KiSS-Siegel bekamen neben der Kita St. Marien auch der Kindergarten Rhoden, die Ev. Kita Rappelkiste Ehringen, der städtische Kindergarten in Odershausen, die Kita Altwildungen „Die kleinen Strolche" und die DRK-Kita Villa Kunterbunt in Külte. Damit zeigen die Einrichtungen, dass ihnen die sprachliche Entwicklung wichtig ist und sie das Kindersprachscreening ausführen.

„Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist mit einer der Vorreiter beim Kindersprachscreening“, sagte Dr. Wolfgang Dippel, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

Was man mit dem Sprachsiegel bewirken will, lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.