Standort deutlich gestärkt

+
Symbolisch: Investor Daniel Trachsel der Core Development GmbH überreichte Werksleiter Lothar Salokat den Schlüssel für die 47000 Quadratmeter große Logistikhalle.

Mit der neuen gigantischen Logistikhalle der Continental Reifen Deutschland GmbH auf 47000 Quadratmetern hat der mit 3500 Mitarbeitern größte Arbeitgeber in der Region seinen Korbacher Standort deutlich gestärkt.

PDF der Sonderseite Einweihung Logistikhalle der Continental Reifen Deutschland GmbH in Korbach

In der Halle können bis zu 1,7 Millionen Reifen auf ihren Abtransport und ihre Verwendung an PKWs oder Fahrrädern warten. Allein im Korbacher Werk entstehen täglich 30000 Autoreifen, mit der neuen Logistikhalle kann der Reifenspezialist die Logistik noch flexibler und effizienter gestalten.

Die Conti reagiert damit auf gestiegene Anforderungen der Kunden sowie Veränderungen in der Logistik. 200 000 Autoreifen und 1,5 Millionen Fahrradreifen finden Platz in der „Halle der Superlative“ wie der Korbacher Werksleiter Lothar Salokat den Neubau bezeichnete. Eine Fläche, die vier Fußballfeldern entspricht, dient nun als Lager im neuen Gewerbegebiet Raiffeisenstraße an der Ortsumgehung von Korbach in Richtung Lelbach.

Zwei Monate schneller als geplant konnte der Investor Core Development GmbH das Gebäude nach nur sieben Monaten Bauzeit an die Conti mit Werksleiter Lothar Salokat an der Spitze übergeben. In die Logistikhalle auf dem 77000 Quadratmeter umfassenden Gelände wurden 25 Millionen Euro investiert.

Endlich ein Gebäude, zu dem der riesig dimensionierte Schlüssel bei der offiziellen Schlüsselübergabe passte. Dort, wo früher Pferde auf der Weide grasten, wird nun unter dem Logo des schwarzen Continental-Pferdes produziert. Die Arbeiten an der neuen und größten Halle am Standort Korbach sollen bis April abgeschlossen sein, sie verschafft dem Konzern auf dem Werksgelände mehr Möglichkeiten, auf sich ändernde Produktionsprozesse Rücksicht zu nehmen.

Umgesetzt wurde das Großprojekt von der Firma Goldbeck, die sich auf das Konzipieren, Bauen und Betreuen von Komplettlösungen für den gewerblichen und Kommunalen Hochbau spezialisiert haben.

Der Standort Korbach beherbergt das einzige Fahrradreifenwerk des Unternehmens in Deutschland. Ob handgenähte Spezialanfertigungen für Radprofis oder Reifen für Trekkingräder, das Korbacher Werk steht ebenso für Fahrradreifen wie für Industriereifen, Rennreifen für Motorräder oder die Spezialanfertigungen mit Spikes. Eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Zweirad-Spezialisten schließt sich an. (zhs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.