Statt-Theater Bilanz 2014: ein „bombastischer Erfolg“

Eine erfolgreiche Produktion: Das Kindermusical „Winnie Wackelzahn“ sahen insgesamt 1700 Zuschauer. Archivfoto:  Saure

Mengeringhausen. Eine sehr positive Bilanz für die Aufführungen im vergangenen Jahr hat das Statt-Theater Mengeringhausen gezogen. Das Jahr 2015 steht im Zeichen des Umzugs.

Das Statt-Theater Mengeringhausen erwartet ein ereignisreiches Jahr 2015. Neben Lesungen und drei großen Produktionen wird sich vieles um ein Thema drehen: Den Umzug in ein neues „Zuhause“, wie Theatervorsitzender Dr. Norbert Wirtz es nennt.

Nach inzwischen acht Jahren im Theaterladen in der Nicolaistraße wechselt das Theater im Juli 2015 die Räumlichkeiten. Die früheren Verkaufsräume der Drogeriekette Schlecker, am Rathaus und damit unweit des jetzigen Theaterladens gelegen, werden fortan Proben-, Veranstaltungs- und Vorstellungsraum des Mengeringhäuser Theaters. „Mit 90 Sitzplätzen können wir dort knapp doppelt so viele Zuschauer empfangen“, erklärt Schatzmeisterin Elke Hess. Hinzu kommt, dass Thekenraum und Eingangsbereich zukünftig offener gestaltet werden können. Und: „Unseren Kostümfundus haben wir jetzt eine Etage über dem Theaterladen“, so Wirtz. Auch der Fundus war erst kürzlich in die Marktstraße gezogen.

„Die Entscheidung, einen Theaterladen ins Leben zu rufen, hat sich bewährt“, betont der Vorsitzende. Seit der Eröffnung der aktuellen Spielstätte im Jahr 2006 hätten sich die Räumlichkeiten sowohl bei Akteuren als auch beim Publikum großer Beliebtheit erfreut. Der Umzug in ein neues Domizil sei ein „großes Vorhaben, das den Verein - so denke ich - ein Stück weiter bringt“, wie Wirtz sagt.

Doch bei allen Ereignissen, die der Umbau und die anstehenden Produktionen mit sich bringen: Auch mit dem abgelaufenen Jahr ist man beim Statt-Theater äußerst zufrieden - wenn auch wegen des Freischießens ein verkleinerter Spielplan angeboten wurde. Der Loriot-Abend im Frühjahr, laut Künstlerischer Leiterin Susanne Wirtz ein „bombastischer Erfolg“, lockte etwa 550 Zuschauer in den Theaterladen, es gab Zusatzvorstellungen. Das Kindermusical „Winnie Wackelzahn“ erlebten im November schließlich rund 1700 Zuschauer.

Von Luca Deutschländer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.