Fachhochschule Gießen Friedberg eröffnete Außenstelle in Bad Wildungen

Studenten im Bad Wildunger Kurhaus

Die ersten Studenten der Fachhoschule Gießen Friedberg am Standort in Bad Wildungen: 15 junge Menschen werden dort im Studiengang Betriebswirtschaft in der Fachrichtung Mittelstandsmanagement ausgebildet. Foto:  Klein

Fachhochschule Gießen Friedberg eröffnet Außenstelle in Bad Wildungen: Die Studenten sollen in einem Teil des Bad Wildunger Kurhauses unterrichtet werden.

Bad Wildungen. Ein Teil des Bad Wildunger Kurhauses dient 15 jungen Menschen als Studienort.

Bei der Einrichtung der dualen Hochschulangebote der Fachhochschule Gießen Friedberg habe politische Einigkeit in der Stadt, dem Kreis und Land geherrscht“, sagte Bad Wildungens Bürgermeister Volker Zimmermann bei der symbolischen Schlüsselübergabe. Die offizielle Eröffnung der Bad Wildunger Außenstelle, der dritten in Nordhessen, sei ein guter Tag für die Stadt und darüber hinaus.

Das Angebot der Fachhochschule Gießen Friedberg sei angesichts der problematischen Fachkräfteversorgung für die Region überlebenswichtig, sagte Zimmermann. (ukl)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstgausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.