Fachkräftemangel in der Region begegnen

Telefonaktion für Frauen: Alles zur Rückkehr in den Beruf

+

Waldeck-Frankenberg. Wenn Frauen nach einer Familienphase in das Berufsleben zurückkehren, haben sie viele Fragen.

Antworten will die Agentur für Arbeit beim Telefonaktionstag geben. Unterstützung beim Wiedereinstieg möchte die Agentur für Arbeit Korbach geben. Sie veranstaltet am Mittwoch, 25. Februar, einen Telefonaktionstag rund um den Wiedereinstieg.

„Wir wollen unbürokratisch Hilfe geben“, erklärt Bärbel Kesper. Sie ist zusammen mit Kerstin Wickert-Strippel bei der Agentur für Arbeit Korbach Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Oftmals fehle es den Frauen an Selbstbewusstsein, den ersten Schritt zu machen. Die Zeit der Erwerbspause ist dabei unterschiedlich lang. „Viele junge Frauen möchten nach einem oder höchstens drei Jahren in den Beruf zurück“, erklärt Wickert-Strippel. Dann gelte es zu klären, wo sie beruflich stehen: ob die Rückkehr direkt möglich ist, oder ob ein Praktikum oder eine Fortbildung sinnvoll ist. „Bei Frauen, die schon länger aus dem Beruf raus sind, kann es auch auf eine Umschulung herauslaufen“, sagt Wickert-Strippel.

Die Agentur für Arbeit hofft, mit den Berufsrückkehrern dem Fachkräftemangel in der Region begegnen zu können. Offene Stellen gebe es vor allem in den Berufsfeldern Pflege und Gesundheit, im gewerblich-technischen Bereich, im Hotel- und Gaststättengewerbe sowie im Handel.

Die Beschäftigungsquote für Frauen lag im Agenturbezirk Korbach, zu dem neben Waldeck-Frankenberg auch der Schwalm-Eder-Kreis gehört, im vergangenen Jahr bei 52,9 Prozent. Sie ist nach Bad Homburg (53,4 Prozent) die zweithöchste in Hessen. Um sie zu erhöhen, richtet die Agentur für Arbeit zwei Appelle an die Arbeitgeber: Sie sollten Frauen flexiblere Arbeitszeiten ermöglichen und die Kinderbetreuung ausbauen.

Warum die Frauenerwerbsquote in Waldeck-Frankenberg so hoch ist, und welche Angebote die Agentur für Arbeit Frauen noch macht, lesen Sie in den Dienstagausgaben der Waldeckischen und Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.