Tradition und Leckereien: Goddelsheimer lud zum Kartoffelbraten ein

Bunte Blütenpracht für zu Hause: Herbstliche Blumensträuße im Akkord fertigten (von links) Claudia und Lisa Bangert und Gitta Wittmer-Eigenbrodt. Fotos: Zecher-Christ

Goddelsheim. Als Besuchermagnet hat sich am Sonntag das traditionelle Kartoffelbraten in Goddelsheim erwiesen. Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich mehrere hundert Leute zum Fest aufgemacht, das rund um Dorfmuseum, Museumsscheune und Kirche stattfand. Veranstalter ist der Verein zur Erhaltung alten Kulturgutes.

Da der Verein in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert, waren im Obergeschoss der Scheune eine Fotoausstellung mit Aktionen und eine Kurzfassung der DVD „25 Jahre Verein zur Erhaltung alten Kulturgutes“ ansehen.

Einige Landfrauen strickten bunte Socken, Mützen und Schals. Blumensträuße im Akkord fertigten Gitta Wittmer Eigenbrodt, Claudia und Lisa Bangert. Kunstschmied Gerald Lanz ließ aus glühendem Eisen filigrane Kunstwerke entstehen.

Wie mühselig früher das Wäschewaschen war, demonstrierten Helga Wolke und ihre beiden Enkelinnen Klara und Hanna bei ihrer Vorführung „Historischer Waschtag“. Die Landfrauen zeigten, wie aus Flachs Leinen entsteht.

Zahlreiche Menschen hatten sich auf dem Hof Bangert versammelt, um zu sehen, wie Hafer mit einer historischen Dreschmaschine gedroschen wurde. Wer es ruhiger mochte, hörte sich in der Kirche ein Konzert unter dem Motto „Orgel trifft Geige, Cello, Akkordeon“ an.

Die Besucher stärkten sich mit Sahneheringen, Bratkartoffeln und Pilzschale, Museumsbroten mit Schmalz, Leckereien vom Grill sowie mit Kaffee und Kuchen.

Wie Werner Emde, Gründungsmitglied des Vereins, geehrt wurde, lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Waldeckische und Frankenberger Allgemeine.

Von Nadja-Zecher-Christ

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.