"Kunden sind in Kauflaune"

Trotz milden Winters: Kaufleute mit Weihnachtsgeschäft zufrieden

Waldeck-Frankenberg. „Der Handel wird mit einem ordentlichen Ergebnis abschließen", sagt André Kreisz, Vorsitzender des Kaufmännischen Vereins Frankenberg zum Weihnachtsgeschäft.

„Insgesamt dürfen alle mit dem Weihnachtsgeschäft zufrieden sein", meint Kreisz - trotz des Wetters.

Damit meint Kreisz auch die Kunden, für die es „aufgrund des sehr milden Winters schon früher als sonst“ Rabatte gab. Die Kunden würden generell immer später für Weihnachten einkaufen. Kreisz rechnet aber noch mit ein paar guten Tagen zwischen den Jahren - dafür wiederum sei es ein Vorteil, wenn es nicht schneit, weil dann zum Beispiel Urlaubsgäste in Winterberg oder Willingen nicht Ski fahren, sondern einkaufen.

„In den letzten Tagen hat das Weihnachtsendgeschäft wie jedes Jahr deutlich angezogen. Die Kunden sind in Kauflaune“, berichtet André Kreisz nach dem vierten Adventswochenende. Das Weihnachtsgeschäft lasse sich in Summe aber erst mit den Umsätzen zwischen den Jahren beurteilen. In dieser Zeit würden Gutscheine eingelöst und Geldgeschenke umgesetzt. „Das Umtauschgeschäft nach Weihnachten wird aber immer unbedeutender. Kunden kaufen gezielter und schenken bei Unsicherheit den beliebten Gutschein.“

Auch in Korbach ziehen die meisten befragten Einzelhändler eine positive Bilanz des Weihnachtsgeschäfts, auch wenn die Kunden sich Zeit gelassen hätten. Positiv äußert sich auch die Vorsitzende der Werbegemeinschaft Einkaufszentrum Battenfeld, Tanja Schiemann, die bei ihren Mitgliedern nachgefragt hat. Wer Schuhe oder warme Wintersachen verkaufe, habe unter dem warmen Winterwetter gelitten, sagte Schiemann. „Viele spüren auch die Konkurrenz durch das Internet, das geht durch alle Branchen.“ Insgesamt sei 2015 jedoch ein gutes Jahr für den Einzelhandel in Battenfeld gewesen. „Wir sind zufrieden.“

André Kreisz hatte in Frankenberg auch noch eine gute Nachricht für die Kaufleute in der Innenstadt: Im nächsten Jahr werde es zwei Neueröffnungen in der Fußgängerzone geben. Um welche Läden es sich handelt, wolle er aber noch nicht sagen.

Bevor die Fußgängerzone im nächsten Jahr saniert wird, „müssen wir mit einem momentan eher schwierigen Bild in der Fußgängerzone leben“, sagte Kreisz. „Wir freuen uns aber auf den Neustart im September mit einer neuen Innenstadt und darauf, dass 2016 ein überregionaler auf Einzelhandel spezialisierter Makler die Eigentümer im Nachvermietungsgeschäft professionell unterstützt.“

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.