Nur wenige Meter vom Brandort am Dienstag

In Twiste brennt erneut ein Bauernhof - Keine Verletzten

Twiste. Nur wenige Meter vom erst kürzlich abgebrannten Bauernhof in Twiste stand am Sonntagabend schon wieder eine Scheune in Flammen, an die ein Wohnhaus grenzt. Der sogenannte „Kölsche Hof“ war erst kürzlich Kulisse für einen Film „Durch den Winter“.

Alarmiert wurden die Einsatzkräfte um 19.57 Uhr durch die Leitstelle. Polizei, Feuerwehren aus Bad Arolsen, Twistetal und Korbach sowie Rettungsdienste waren mit 150 Kräften im Einsatz. Verletzt wurde niemand, das Gebäude ist seit langer Zeit unbewohnt.

Aktualisiert um 22.20 Uhr.

Vor Ort ergab sich ein ähnliches Bild wie erst am vergangenen Dienstag bei einem Brand eines Bauernhofes in Twiste in der Hauptstraße. Allerdings war durch den Wind die Funkenfluggefahr erhöht. Der Einsatzort ist nur wenige Meter vom letzten Brandort entfernt. Angefordert wurde auch diesmal die Drehleiter der Bad Arolser Feuerwehr. Die Einsatzkräfte drangen mit Atemschutzgeräten vor. Der Dachstuhl konnte relativ schnell gelöscht werden.

Lesen Sie auch:

Großbrand zerstört Bauernhof in Twiste - Fünf Menschen verletzt

Gebrannt hat eine Scheune, in der weniger Stroh und Vorräte wie bei dem Scheunenbrand vergangene Woche gelagert waren. Das Wohnhaus blieb vom Feuer verschont. Noch während der Löscharbeiten nahm die Kripo ihre Ermittlungen auf. Kreisbrandinspektor Gerhard Biederbick und der Twistetaler Bürgermeister Stefan Dittmann waren ebenfalls vor Ort.

Das Löschwasser wurde unter anderem aus der Twiste entnommen, deshalb wurde auch der angrenzende Bahnverkehr gestoppt und die Bundesstraße 252 für den Verkehr gesperrt. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe konnten am Sonntagabend noch keine Angaben gemacht werden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Korbach, 05631 / 9710, in Verbindung zu setzen. (kme/ld/mow)

Fotos von den Löscharbeiten

Wieder brennt ein Bauernhof in Twiste

Rubriklistenbild: © HNA/Deutschländer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.