Klänge im Advent

Weihnachtskonzert des Musikvereins Ober-Waroldern

Begeisterte mit seinem Konzert: der Musikverein Ober-Waroldern unter der Leitung von Christoph Weishaupt. Fotos:  Trautmann

Ober-Waroldern. Die Kirche zu Ober-Waroldern war voll besetzt am Vorabend des vierten Advent: Stimmungvolle Illumination versetzte die Besucher in freudige Festtagsstimmung.

Anlass war das Weihnachtskonzert des Musikvereins Ober-Waroldern, bei dem erstmals Spieler der vor zwei Jahren gegründeten und von Jörg Bomhardt geleiteten Erwachsenenbläserklasse mitwirkten.

Auch dabei: Die Kindergottesdienstkinder.

Jetzt musizierten alle unter dem Dirigat von Christoph Weishaupt. Auf dem Programm standen besinnliche und fröhliche, moderne und traditionelle Advents- und Weihnachtslieder. Stefanie Rohenspieler sagte sie an, darunter „Tochter Zion“, „Joy to the world“, „“Rudolph“, „The Second Waltz“ und „Last Christmas“.

Gedichte und eine Geschichte, vorgetragen von Musikerinnen, bereicherten den Abend. Viel Applaus gab es für die Kindergottesdienstkinder, die zum ersten Mal bei einem Konzert des Musikvereins dabei waren. Sie sangen vom Frieden und das lustige Lied von der Weihnachtsbäckerei. Da klatschten die Zuhörer mit und fanden hinterher „Das war spitze“.

Nach der sizilianischen Weise „O du fröhliche“ sollte das Konzert eigentlich beendet sein, aber da polterte jemand in den Kirchenraum hinein: etwas verspätet kam der Nikolaus und brachte allen Mitwirkenden ein Geschenk. Pfarrer Michael Böttcher, Ortsvorsteherin Rosemarie Tomalla und Bürgermeister Stefan Dittmann mussten aber erst ein kleines Gedicht aufsagen, ehe auch sie ein Präsent erhielten.

„Lasst uns froh und munter sein“ war dann das Abschlussstück des Musikvereins. Vorsitzender Reinhard Tent konnte zufrieden sein mit der gelungenen Veranstaltung, die mit einem gemütlichen Glühweinabend im Dorfgemeinschaftshaus noch ein bisschen weiter ging. Der Erlös des Abends soll für die Jugendarbeit verwendet werden. (zut)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.