Bis Ende März alles fertig

Twistesee: Innenausbau am Strandbad-Areal läuft

Twistesee. Am neuen Strandbad-Areal am Twistesee wird letzte Hand angelegt: Handwerker verlegen derzeit das Lärchenholz für die Terrasse.

Wenn die fertig ist, dann folgt fast schon die Endreinigung. Denn Ende März soll alles fertig sein. Insgesamt werden 2,18 Mio. Euro am Twistesee investiert. Davon trägt die Stadt Bad Arolsen 163.000 Euro.

Die Heizung des Funktionsgebäudes läuft bereits, die Fließenleger und Maler sind im Innenbereich an der Arbeit und der Fußboden wird belegt. In der nächsten Woche soll die ehemalige Küche des Strandbad-Treffs in die neuen Räume eingebaut werden. Die Maßnahme wird finanziert mit Geld des Städtebauförderprogramms „Stadtumbau in Hessen“ sowie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die große Eröffnung soll am 13. Juni stattfinden. „Gutes Wetter haben wir schon bestellt“, sagte Lösekamm und lachte. Bis dahin gibt es aber noch einiges zu tun. Derzeit wird auf das Ausschreibungsergebnis für eine große Rutsche gewartet. Vorgestellt wird das Ergebnis im Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung am 18. März im Bürgerhaus.

Nach Abschluss aller Arbeiten werden auf der Dachfläche des Funktionsgebäudes noch Solarpaneele installiert. Nach Beendigung der Arbeiten wird es dann für den neuen Pächter Lukas Vonderscher in den Endspurt gehen. Er hatte bereits vor einigen Jahren die „Bar de Strand“ betrieben. Jetzt wird er neben einer Strandbar auch das StrandbadCafé betreiben. Lösekamm ist mit der bisherigen Entwicklung zufrieden. Die Hälfte der Gewerke sei bereits abgerechnet, erklärte er auf Nachfrage der HNA.

Nach über 30 Jahren war das Strandbad mit seinen Außenanlagen in die Jahre gekommen und entsprach nicht den Anforderungen an Hygiene, Technik und Ausstattung.

Eines steht aber jetzt schon fest: Das neue Funktionsgebäude ist schon jetzt ein Besuchermagnet. Und die vielen Gäste diskutieren angeregt und teilweise auch aufgeregt über den Neubau.

Bauarbeiten am neuen Strandbad des Twistesees

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.