Umgestürzter Baum sorgte für Stromausfall in mehreren Orten

Frankenberger Land. In mehreren Orten zwischen Viermünden und Kirchlotheim ist am Samstagabend der Strom ausgefallen. Schuld war ein Baum, der bei Schmittlotheim auf eine Freileitung gefallen war, sagte am Sonntag ein Mitarbeiter der Energie Waldeck-Frankenberg (EWF) auf HNA-Nachfrage.

Nachdem der Baum aus bisher noch unbekannten Gründen um 20.11 Uhr auf die Stromleitung gefallen war, hatte es einen Kurzschluss im Netz gegeben, wodurch der Strom automatisch abgeschaltet wurde. Betroffen waren die Orte Viermünden, Ederbringhausen, Ober- und Niederorke, Buchenberg, Harbshausen, Schmittlotheim, Kirchlotheim, Altenlotheim sowie Teile von Frankenau, sagte der EWF-Mitarbeiter.

Einige der betroffenen Orte seien um 20.29 Uhr wieder am Netz gewesen, gegen 21.30 Uhr auch alle anderen. „Wir mussten erst den Baum finden, um zu wissen, von wo die Störung ausgeht“, sagte der EWF-Mitarbeiter. Der Baum allerdings konnte aus Sicherheitsgründen wegen der Dunkelheit noch nicht am Samstagabend, sondern erst am Sonntagmorgen aus der Leitung gezogen werden.

Der Stromausfall hatte auch Auswirkungen auf das Jubiläumsfest des Schützenvereins in Niederorke (siehe nächste Seite). Dort lief gerade der Festkommers, und Vorsitzender Dirk Schäfer musste seine Rede vorübergehend ohne Mikrofon und bei Kerzenlicht halten.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.