Vier Schwertransporte blockierten Straße - Sperrung aufgehoben

+

Gembeck/Vasbeck. Vollsperrung der Landesstraße 3297 zwischen Gembeck und Vasbeck: Vier Schwertransporte blockieren seit dem frühen Morgen die Strecke zwischen dem Twistetaler und dem Diemelseer Ortsteil.

Aktualisiert um 13.43 Uhr

Verkehrsteilnehmer müssen offenbar noch den ganzen Vormittag eine Umleitung in Kauf nehmen. Das Lkw-Quartett mit Elementen für Windkraftanlagen war in der Nacht von der Autobahn kommend zu dem entstehenden Windpark zwischen Gembeck und Vasbeck gefahren – ordnungsgemäß angemeldet und wegen der Abmessungen von der Polizei begleitet. Während die Anfahrt reibungslos verlief, gab es dann am Gelände selbst ein logistisches Problem: Weil andere Lastwagen noch nicht entladen waren, mussten die vier neuen Schwertransporte „draußen“ bleiben.

Seit 5 Uhr stehen die Brummis nun auf der L 3297 und warten. Wegen der Abmessungen der Fahrzeuge sei es nicht möglich, an dem Konvoi vorbeizufahren. Die Vollsperrung könne noch den gesamten Vormittag andauern, hieß es bei der Polizei. Von dort wurde eine Radiodurchsage veranlasst, außerdem haben Mitarbeiter von Hessen Mobil eine Umleitung eingerichtet.

Nach der stundenlangen Vollsperrung der Landesstraße zwischen Gembeck und Vasbeck ist die Strecke seit 12.30 Uhr wieder frei befahrbar. Die vier Schwertransporte, die seit 5 Uhr früh die Strecke blockierten, haben die Fahrbahn verlassen.

www.112-magazin.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.