Abschluss des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" in Vöhl gefeiert

Grund zum Jubeln: Die Basdorfer haben beim Regionalentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ den ersten Platz in der Gruppe A, in der die Förderschwerpunkte von Belang waren, abgeräumt. Das wurde kräftig gefeiert. Fotos: Deutschländer

Vöhl. Gewinner, da waren sich am Freitag in der Henkelhalle in Vöhl die Anwesenden einig, sind sie eigentlich alle. Gemeinsam wurde der Abschluss von "Unser Dorf hat Zukunft" gefeiert.

„Uns alle eint das Engagement für lebenswerte, ländliche Räume und attraktive Dörfer", sagte Eberhard Lamm, Ortsvorsteher von Basdorf. Lamm und viele seiner Kollegen aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg und dem Main-Kinzig-Kreis waren zusammengekommen, um zu feiern - den Abschluss im Wettbewerb des Regionalentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“.

In zwei Gruppen aufgeteilt, hatten die Dörfer im Sommer bei einer Ortsbesichtigung gezeigt, was in ihnen steckt - und so eine Berufungskommission von ihrer Dorfgemeinschaft zu überzeugen versucht. Den Vöhler Ortsteilen Basdorf und Schmittlotheim gelang das am besten: Beide belegten den ersten Rang in ihrer Kategorie. Basdorf vor Schlüchtern-Hohenzell und Steinau an der Straße-Marborn, Schmittlotheim vor Geismar und Flörsbachtal-Lohrhaupten. „Darauf bin ich sehr stolz“, so Vöhls Bürgermeister Matthias Stappert.

Und auch er bekräftigte, dass alle im Saal „Siegertypen“ seien. Weil sie Zukunftsfähigkeit und Bürgerengagement bewiesen hätten, eine Chance für ihre Dörfer wahrgenommen hätten. Kerstin Ziegler, Ortsvorsteherin von Schmittlotheim, sprach von den Vorzügen des Landlebens: „Konfliktbewältigung und Sozialverhalten werden hier noch auf der Straße und dem Bolzplatz gelehrt.“ Sicherlich habe man auf dem Land allein wegen des demografischen Wandels Probleme. „Doch wir haben auch Lösungen.“ (ld)

Unser Dorf hat Zukunft: Abschluss in Vöhl

Den kompletten Bericht lesen Sie am Sonntag in den gedruckten Ausgaben der Waldeckischen Allgemeinen/Frankenberger Allgemeinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.