Auto brennt bei Buchenberg aus - Feuerwehren im Einsatz

Vöhl-Buchenberg. Vorbildlich reagierte am Freitagabend ein 20-Jähriger aus Korbach, als er seinen VW-Polo aus der Ortsmitte von Buchenberg auf einen Feldweg steuerte. Kurz zuvor hatte er Qualm und Brandgeruch bemerkt, der aus den Lüftungsschlitzen im Armaturenbrett drang.

Innerhalb kürzester Zeit stand der Innenraum des Pkw - vermutlich durch einen technischen Defekt ausgelöst - in Flammen. Der Korbacher sicherte noch seine Wertgegenstände aus dem Auto, bevor der 17-Jahre alte Polo komplett in Flammen aufging.

Die Feuerwehren aus Buchenberg, Herzhausen und Orke wurden um 18.40 Uhr alarmiert und rückten mit 25 Einsatzkräften an, um das Fahrzeug zu löschen. An dem Polo entstand Totalschaden. Polizeikräfte aus Frankenberg waren ebenfalls vor Ort und nahmen den Schaden auf. Verletzte Personen wurden nicht gemeldet.

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.