Laiendarsteller zeigen das Stück „Der Grillclub mit dem roten Auto“

Freuen sich auf ihre Auftritte: Renate Hamel, Souffleuse Sonja Schweitzer, Günter Schweitzer, Monika Weber, Stephan Denhof, Ulrich Christ, Lisa Opfer, Carmen Denhof und Darius Goldbach. Marie-Christin Kümmel malt das Bühnenbild. Foto: Zecher-Christ

Buchenberg. In wenigen Tagen öffnet sich der Vorhang für die Theatergruppe Buchenberg. Die Laiendarsteller werden die Feuerwehrsatire „Der Grillclub mit dem roten Auto" von Carsten Lögering auf die Bühne bringen.

Im Fokus des „spritzigen“ Dreiakters steht die freiwillige Ortsfeuerwehr, die nach dem Tod des Brandmeisters nur noch aus Oberlöschmeister Knut Knollenacker (Günter Schweitzer), Hauptfeuerwehrmann und Grillwart Harry Pichler (Ulrich Christ) und Feuerwehranwärter Bastian Müller (Stephan Denhof) besteht. Diese sind nur stark am Glas und am Grill.

Kreisbrandmeister Alfons Schaaf (Darius Goldbach) macht dem Lotterleben ein Ende und ernennt die resolute Vegetarierin und Antialkoholikerin Ina Specker (Carmen Denhof) zur Ortsbrandmeisterin. Sie sorgt dafür, dass auch Frauen (Renate Hamel, Monika Weber, Lisa Opfer) der Feuerwehr beitreten. Als die interne Feuerwehrolympiade ansteht, entbrennt ein Geschlechterkampf.

Die Gruppe hat im November angefangen, ein Stück auszusuchen und im Dezember die Texte verteilt, sagt Monika Weber. „Dieses Stück hat am besten zu uns gepasst und ist sehr lustig“, sagt Carmen Denhof. „Damit wird die Feuerwehr aus dem Ort ein wenig durch den Kakao gezogen“, sagt Renate Hamel. Es kommen zudem der Ort Ederbringhausen vor, und die Metzgerei Langendorf aus Herzhausen.

Die Proben begannen im Januar, zunächst zweimal pro Woche und jetzt vor der Aufführung viermal pro Woche. Die alten Feuerwehrklamotten habe man bei der Vöhler Feuerwehr ausgeliehen. „Ein Teil ist aber auch von unserer Feuerwehr“, betont Renate Hamel. Zurzeit wird noch fleißig an der Bühne gewerkelt.

Die Malerin Marie-Christin Kümmel ergänzt das Bühnenbild, von dem zuvor nur ein Brett mit einem Kirchturm existierte. „Sie malt ganz tolle Bilder“, sagt Renate Hamel. Carmen Denhof ist fürs Make-up zuständig, und Thomas Eckel kümmert sich um die Bühnenbeleuchtung und Soundeffekte. Sollten die Laiendarsteller mal Probleme mit ihrem Text haben, hilft ihnen blitzschnell die neue Souffleuse Sonja Schweitzer aus der Patsche.

Die öffentliche Generalprobe des Stückes „Der Grillclub mit dem roten Auto“ ist am Donnerstag, 5. März im Gasthaus Eierdanz in Buchenberg. Karten an der Abendkasse (Erwachsene: fünf Euro, Kinder: drei Euro). Die Premiere ist am Samstag, 7. März, eine weitere Vorstellung folgt am Sonntag, 8. März. Karten für sechs Euro (Erwachsene) und vier Euro (Kinder) gibt es an der Abendkasse. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19 Uhr (Einlass ist ab 18 Uhr). Es gibt Essen und Getränke.

Von Nadja Zecher-Christ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.