Nach Unfall: Rettungsdienst kritisiert drängelnde Motorradfahrer

Nach dem Unfall eines 75-Jährigen war die B 252 zwischen Ederbringhausen und Viermünden für zwei Stunden voll gesperrt. Foto:  112-magazin.de

Ederbringhausen. Eine Mitarbeiterin des Rettungsdienstes, der bei dem schweren Autounfall am Sonntag auf der B252 in der Hessensteinkurve im Einsatz war, berichtete der HNA von drängelnden Motorradfahrern: Eine Gruppe von Motorradfahrern sei dem Rettungswagen auf dem Weg zur Unfallstelle sehr dicht gefolgt, was für alle Beteiligten sehr gefährlich gewesen sei.

Vor allem einer der Fahrer aus der größeren Motorradgruppe sei sehr dicht auf den Rettungswagen aufgefahren. „Der wäre uns draufgefahren, wenn wir hätten bremsen müssen“, sagte die Rettungsdienstmitarbeiterin, die namentlich nicht genannt werden möchte. „Die gefährden nicht nur sich, sondern auch andere, wenn sie meinen, sich an Blaulichtfahrzeuge dranhängen zu müssen. An einer Unfallstelle kann alles Mögliche passieren.“

An der Unfallstelle in der Hessensteinkurve seien schließlich auch einige der Motorradfahrer abgestiegen und hätten geschrien, ob sie nicht gleich durchfahren könnten - die Bundesstraße war allerdings voll gesperrt. „Was denken die sich dabei?“, fragte die Frau, die ähnliche Situationen bei ihren Einsätzen schon öfter erlebt habe. „Manchmal stehen die bei uns im Koffer drin.“

Als die Polizei zur Unfallstelle kam, seien die Motorradfahrer schon weg gewesen. "Ich weiß nicht, ob sie einfach durch die Sperrung gefahren sind, ich hatte Wichtigeres zu tun", sagte die Frau.

Lesen Sie auch: 

Bei Unfall gegen Baum: Eiche kippt um, Fahrer schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.