Weitere Kritik am geplanten Windpark Mühlenberg

Ortsbeirat Herzhausen fordert Planungsstopp für Windräder

Kritik: Der Ortsbeirat Herzhausen spricht sich gegen Windräder aus. Symbolfoto:  dpa

Herzhausen. Der Ortsbeirat Herzhausen fordert einen sofortigen Stopp der weiteren Planung zur Windkraftanlage am Mühlenberg zwischen Vöhl und Lichtenfels. Das teilt der Ortsbeirat in einer Mitteilung mit.

Die Bürger Herzhausens müssten beim Bau der geplanten Windkraftanlagen weitere Einschränkungen ihrer Lebensqualität erleiden. „Zahlreiche neuere medizinische Untersuchungen zum Infraschall lassen starke Zweifel am aktuellen offiziellen Sachstand aufkommen“, so der Beirat. Diese aktuellen Untersuchungen, die gesundheitliche Auswirkungen belegen, finden sich nicht in den aktuellen Bestimmungen und Planungsgrundlagen wieder. „Weitere Planungsschritte dürfen wegen der möglichen gesundheitlichen Gefahren aus Rücksichtnahme auf die Bevölkerung nicht durchgeführt werden.“

Der 1000 Meter Siedlungsabstand werde nicht eingehalten, kritisiert der Ortsbeirat. Beispielsweise seien es nur 918 Meter zum alten Bahnhof Herzhausen mit 26 Bewohnern. „Es kann nicht akzeptiert werden, dass für die dort lebenden Herzhäuser der festgelegte Mindestabstand von Windenergieanlagen zum Siedlungsrand nicht eingehalten werden muss. Die Belastungen der Bürger dort wären besonders hoch.“

Klage notwendig

Auch die notwendigen Wege, die gebaut werden müssten, würden einen erheblichen Einschnitt in dem waldreichen Gebiet nahe des Nationalparks bedeuten. Der Ortsbeirat bezweifelt außerdem, dass die avifaunistischen Untersuchungen die umfangreichen Frühjahrs- und Herbstzüge der Kraniche im Gebiet der geplanten Windkraftanlage angemessen erfassen. Nicht zuletzt würden deutliche Immobilienentwertungen befürchtet. Zudem werde der Erholungswert deutlich eingeschränkt.

Der Ortsbeirat von Herzhausen sieht eine mögliche Klage der Gemeinde Vöhl gegen den hessischen Teilregionalplan Energie als einen notwendigen Schritt an. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.