Polizei sucht nach Hinweisen

Schafherde erfasst: Ein Tier tot, Fahrer fährt weiter

Buchenberg/Ober-Orke. Ein bislang unbekannter Autofahrer ist zwischen Buchenberg und Ober-Orke in eine ausgebüxte Schafherde gefahren.

Eines der Tiere starb, mindestens ein weiteres wurde verletzt. Der Verkehrsteilnehmer kümmerte sich nicht um die Tiere, sondern fuhr davon, berichtete die Polizei.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei war der Schäfer der betroffenen Herde zuletzt am Sonntagabend um 20 Uhr bei seinen Tieren, die zu dieser Zeit noch auf einer Wiese an der Landesstraße grasten. Die Fahrerin eines Anruf-Sammel-Taxis (AST) befuhr dann um 22.50 Uhr die Strecke, entdeckte ein totes und ein verletztes Schaf und informierte die Polizei.

Die Schafe waren aus bislang nicht geklärten Gründen aus ihrer Weide ausgebüxt und auf die Fahrbahn gelaufen. Wann genau und von welchem Fahrzeug sie dort erfasst wurde, steht bislang noch nicht fest. Für die Frankenberger Polizei ist es daher wichtig, die Unfallzeit einzugrenzen und Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher zu bekommen. Hinweise darauf, zu welcher Uhrzeit die Schafe noch auf ihrer Weide standen, sind für die Beamten ebenso wichtig wie zu dem Unfallauto, das möglicherweise an der Front beschädigt ist.

Hinweise: Wer Angaben machen kann, der meldet sich unter Tel. 06451/72030 bei der Polizeistation in Frankenberg. (www.112-magazin.de)

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ gms

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.