Kurzschluss an Kühlschrank: Großeinsatz am Krankenhaus Volkmarsen

Einsatz: Rund 80 bis 90 Feuerwehrleute kamen zum Krankenhaus. Foto:  nh

Volkmarsen. Eine Mitarbeiterin des Volkmarser Krankenhauses hatte am Montag gegen 17.15 Uhr Brandgeruch im Keller des Hauses wahrgenommen.

Sämtliche Feuerwehren der Kugelsburgstadt rückten daraufhin an die Warburger Straße aus, ebenso die Drehleiter aus Bad Arolsen.

Doch schnell konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben. In einem Nebenraum der Küche gab es eine Verrauchung, sagte Wehrführer Torsten Tegethoff gegenüber der HNA. Ein Kühlschrank hatte einen Kurzschluss. Das Gerät wurde von den Feuerwehrleuten ins Freie gebracht und abgelöscht.

Insgesamt waren zwischen 80 und 90 Freiwillige im Einsatz aufgrund der Tatsache, dass es sich um das Krankenhaus handelte und eventuell auch eine Evakuierung notwendig gewesen wäre. Auch die IuK-Gruppe des Landkreises war von Korbach nach Volkmarsen unterwegs, wurde aber zwischenzeitlich wieder abbestellt. (ren)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.